Was ist ein Wahlarzt?


Wahlarzt bedeutet, dass der Patient den Arzt seiner Wahl aufsucht, bzw. von einem anderen Arzt (Vertragsarzt oder Wahlarzt) zugewiesen wird.

  • Ein Wahlarzt hat keinen Vertrag mit der Sozialversicherung (Gebietskrankenkasse, Beamte usw.)
  • Ein Wahlarzt kann daher seine an den Patienten erbrachten Leistungen nicht direkt mit den Sozialversicherungen abrechnen.
  • Der Patient hat das Recht den Arzt seiner Wahl aufzusuchen und von seiner Sozialversicherung einen Kostenersatz zu beanspruchen, der 80% dem eines Vertragsarztes entspricht.
  • Der Wahlarzt stellt also für seine Patienten eine Honorarnote (Rechnung) aus, die von dem Patienten beglichen wird. Danach reicht der Patient um Rückerstattung des 80% Anteils des Vertragshonoras ein.